Sitzkissen Bezüge und Stoffe

Nicht nur Form und Farbe der Sitzkissen müssen zu ihrem Besitzer und der Wohnungseinrichtung passen, auch der Stoff des Sitzsack-Bezugs spielt eine enorme Rolle bei der Kaufentscheidung. So mögen die einen lieber Lederimitate, andere schwören auf super weiche Sitzkissen aus Plüsch und wieder andere bevorzugen den Bean Bag aus Seide.

Bei der riesigen Auswahl an unterschiedlichen Stoffen für den Sitzsack wird aber garantiert jeder irgendwann fündig. Sitzkissen mit Baumwoll-Bezügen sind sehr beliebt, da sie aus nachwachsenden Rohstoffen hergestellt werden, die auf jeden Fall sehr gut verträglich sind, und sich auch angenehm auf der Haut anfüllen. So werden Bezüge aus Baumwolle und Baumwoll-Mischgewebe gerne auch für Sitzsack-Varianten in Form von Liegestühlen verwendet. Denn auf diesen Sitzsesseln können die Gäste problemlos übernachten.

Viel weicher sind allerdings solche Sitzsäcke mit Samtbezügen. Hier kann man sich hineinlümmeln, um sich von dem sanften Stoff streicheln zu lassen. Die sehr edlen Samtbezüge sind allerdings auch nicht so pflegeleicht wie Bauwolle. Deshalb sollte man genau auf die Herstellerangaben achten, wenn der Sitzsack einmal gewaschen werden muss.

Gleiches gilt für Sitzkissen aus Plüsch. Auch diese sollte man nur in der Waschmaschine reinigen, wenn das ausdrücklich vom Hersteller erlaubt ist. Denn sonst können die langen Plüschfäden der Sitzsäcke leicht reißen und unansehnlich werden. Während dieser super sanfte Stoff vor allem bei Kindern und Jugendlichen beliebt ist, können Erwachsene ihm oft nicht viel abgewinnen. Deshalb erstaunt es auch nicht, dass ein Plüsch Sitzsack meistens in besonders knalligen Farben daherkommt.

Ein Sitzsack aus Nylon fühlt sich meist nicht ganz so angenehm weich auf der Haut an wie ein Baumwoll-Sitzkissen. Dafür haben die verschiedenen Nylon-Stoffe den entscheidenden Vorteil, dass sie durch besondere Eigenschaften besser als Bezugsstoff geeignet sind. So sind sie beispielsweise teilweise wasser- und schmutzabweisend, bleiben dabei aber absolut atmungsaktiv. Sitzkissen aus Nylon sind deshalb nicht nur in Wohnungen, in denen Kinder oder Tiere leben, bestens geeignet, sondern können auch als Outdoor Sitzsack auf dem Balkon, der Terrasse oder im Garten eingesetzt werden.

Wichtig bei allen Sitzkissen ist, dass der Bezug nicht zu grobporig sein sollte, damit die Styroporperlen und deren staubiges Mehl nicht ständig herausrieseln. Bei gröberen Stoffen ist ein Innenbezug, ein so genanntes Inlett, unverzichtbar. Hersteller von qualitativ hochwertigen Sitzkissen achten schon bei der Entwicklung ihrer Sitzsäcke darauf und bieten in solchen Fällen nur Sitzkissen mit Inlett an.

 

Diese Seite Bookmarken bei
bookmarken bei Mr. Wongbookmarken bei Yiggbookmarken bei Yahoobookmarken bei Googlebookmarken bei Favitbookmarken bei Favoritenbookmarken bei Diggbookmarken bei Newsiderbookmarken bei Seoiggbookmarken bei SumaXL.debookmarken bei Slashdotbookmarken bei Del.icio.us

 

>