Die Form, Farbe & Größe

Der klassische Sitzsack ist wie der Name vermuten lässt ein Sack, der groß genug ist, darauf zu sitzen. Aber es gibt mittlerweile unzählige Varianten, angefangen bei dem birnenförmigen Sitzsack über das Sitzkissen in Form eines XXL-Kopfkissens bis hin zu Bean Bags die eher aussehen wie eine Schlafcouch und sich auch wie eine solche ausklappen lassen. Stylische Sitzkissen mit Kopf- und Armlehne passen in jedes Wohnzimmer und die Sitzsäcke in Form von Hundebetten erfreuen auch die Vierbeiner.


Was allerdings all diese unterschiedlich geformten Sitzkissen gemein haben, ist ihre Füllung aus kleinen Kügelchen, vornehmlich Styroporperlen, und das entspannende Gefühl, wenn man sich in die Sitzsäcke hineingleiten lässt oder sich in ihnen bewegt. Denn genau das ist es, was die Sitzsäcke ausmacht. So gibt es sogar Sitzkissen in der Form überdimensionierter Kopfkissen, die durch einfache Gurte in verschiedenen Positionen fixiert werden können. Diese haben gegenüber einem klassischen Sitzsack Modell den Vorteil, dass sie als Sitzmöbel dienen, auch wenn sie nicht an einer Wand angelehnt werden können. Gleichzeitig kann man sich auf diese Sitzkissen, im Gegensatz zu einem birnenförmigen Sitzsack, aber auch wie auf eine Matratze betten und sich im Liegen entspannen oder ein spannendes Buch lesen. Sobald die Liegeposition zu ungemütlich wird, kann mit nur zwei Handgriffen die Stellung wieder zurück in die Sitzposition gewechselt werden.

Bei den Farben der Sitzkissen gibt es eine ebenso große Vielfalt wie bei den Formen. So fällt der einfarbige Sitzsack durch seine schlichte Eleganz, der gestreifte Bean Bag durch sein edles Design und das bunte Sitzkissen aus Plüsch durch seine verspielten Farben auf. Für jeden Raum, jedes Alter und jede Lebenslage gibt es den passenden Sitzsack. Vor allem die Sitzkissen in Form von Sesseln oder Liegen wirken durch hochwertigen Stoff und ausdrucksstarke Farben oft sehr edel, während klassische Sitzkissen meist vor allem durch knallige Farben bestechen und alle Blicke auf sich ziehen.

Sitzkissen sind immer groß genug, dass man sich gemütlich hineinlümmeln kann. Dennoch gibt es ziemliche Unterschiede zwischen den verschiedenen Sitzsack Modellen. So gibt es Bean Bags speziell für Kinder, die ein wesentlich geringeres Volumen haben als solche Sitzsäcke, auf denen bequem zwei Erwachsene Platz finden. In solch einen XXL-Sitzsack kann man sich bequem einsinken lassen und seinen Gedanken nachhängen. Sitzkissen in der Form von einklappbaren Liegesofas sind perfekt aufs Schlafen ausgerichtet und daher der menschlichen Körperlänge angepasst. Sitzsäcke für Kinder hingegen dürfen auch ruhig etwas kleiner ausfallen. Denn dann können die Sprösslinge ihre Sitzkissen selber an den Ort ziehen, an dem sie sich gerade besonders wohlfühlen. Und gerade kleine Kinder sinken dann auch nicht so tief in die Perlenpracht, dass sie kaum noch herausklettern können.

 

Diese Seite Bookmarken bei
bookmarken bei Mr. Wongbookmarken bei Yiggbookmarken bei Yahoobookmarken bei Googlebookmarken bei Favitbookmarken bei Favoritenbookmarken bei Diggbookmarken bei Newsiderbookmarken bei Seoiggbookmarken bei SumaXL.debookmarken bei Slashdotbookmarken bei Del.icio.us