Das Nackenkissen

Nicht nur die klassischen Sitzkissen sind mit ihren Abertausenden von Styroporperlen wunderbar zum Entspannen und zum Entlasten des Körpers geeignet. Auch Nackenkissen passen sich mit ihrer ergonomischen Form jedem Körper optimal an, entlasten die Wirbelsäule und stützen den Kopf, ohne zu drücken. Die Nackenkissen entsprechen vom Prinzip her einem Sitzsack, nur dass sie von der Größe und Dicke auf gemütliches und gesundes Liegen des Kopfes ausgerichtet sind. So dienen die Nackenkissen sowohl beim Schlafen als auch beim Lesen oder Fernsehen als Kopfstütze, die sich der Schädelform und dem Nacken bei jeder Bewegung genau angleichen.


Mit einem Nackenkissen kann man im Schlaf und beim Entspannen Wirbelsäulenschäden vorbeugen und erlebt gleichzeitig ein wunderbar komfortables Liegegefühl. Neben den Nackenkissen, die durch Form und Füllung an den Sitzsack erinnern, gibt es auch solche Nackenkissen mit Schaumstoff-Füllung oder mit einer halbkreisförmigen Aussparung für den Hals. Selbst Platz sparende, aufblasbare Varianten der beliebten und gesunden Nackenstütze sind erhältlich. All diese Nackenkissen haben eines gemeinsam: Sie sorgen für eine entspannende Nachtruhe im Bett oder während der Fahrt mit Flugzeug, Auto oder der Bahn.

Denn häufig fühlt man sich müde und unausgeruht, ohne einen Grund dafür zu finden. Nicht selten ist die falsche Matratze oder das wenig ergonomische Kopfkissen für diese Abgeschlafftheit verantwortlich. Ein Nackenkissen schafft oft sehr schnell Abhilfe. Und wenn das Nackenkissen zusätzlich körpereigene Wärme speichert und reflektiert, den Kopf bei jeder Bewegung sanft mit seinen Polystyrolperlen massiert, dann wird der Schlaf vor allem im Winter zu einem Hochgenuss.

Aber das Sitzsack-ähnliche Nackenkissen eignet sich nicht nur für den Schlaf. Noch viel häufiger wird es beim Fernsehen oder beim Chillen benutzt. Denn der Kopf wird mit dem Nackenkissen auf dem Sitzmöbel optimal gestützt, kann weich und angenehm liegen. Auch, wer sich gerne beim Fernsehen auf das Sofa legt, ist mit einem Nackenkissen gut bedient. Denn auch hier gilt: Das Nackenkissen entlastet beim Sitzen und Liegen die Wirbelsäule, stabilisiert den Kopf in der gewünschten Position und passt sich jeder Bewegung fließend an. So kann man auch wunderbar Relaxen, wenn gerade kein Sitzsack, sondern nur ein Nackenkissen zur Verfügung steht.

 

Diese Seite Bookmarken bei
bookmarken bei Mr. Wongbookmarken bei Yiggbookmarken bei Yahoobookmarken bei Googlebookmarken bei Favitbookmarken bei Favoritenbookmarken bei Diggbookmarken bei Newsiderbookmarken bei Seoiggbookmarken bei SumaXL.debookmarken bei Slashdotbookmarken bei Del.icio.us